Chancengleichheit 

Frau im Beruf

Frau im Beruf

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA), Frau Sandra Engelhardt, repräsentiert das Jobcenter Stadt Würzburg in übergeordneten Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie zeigt Handlungsbedarfe zum Abbau von Benachteiligungen auf und wird hier sowohl unterstützend als auch beratend tätig.

Die Beauftragte für Chancengleichheit berät und unterstützt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie alle Arbeitsmarktpartner in übergeordneten Fragen

– zum Wiedereinstieg in das Berufsleben nach einer Familienphase
– zum Thema Frauenförderung
– der Gleichstellung von Männern und Frauen am Arbeitsmarkt
– und insbesondere zur Unterstützung Alleinerziehender

Sie arbeitet mit kommunalen und öffentlichen Stellen, Unternehmen, Verbänden, Kammern sowie mit Institutionen und Netzwerken, die im Bereich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf tätig sind, zusammen. Ein Interview mit der BCA zur Förderung von Müttern mit Migrationshintergrund finden Sie hier.

Das Faltblatt „Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt – Aufgaben und Auftrag“ beschreibt den gesetzlichen Auftrag an die Bundesagentur für Arbeit, mit Leistungen der aktiven Arbeitsförderung die Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt voranzutreiben und informiert über die Aufgaben der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und der Einbindung in die Arbeitsorganisationen.

Bei Fragen, Anregungen und Hinweisen setzen Sie sich mit Frau Sandra Engelhardt in Verbindung.

Kontakt

Sandra Engelhardt
Tel. 0931/2996-0 (Service-Center, bitte durchstellen lassen)
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
E-Mail: jobcenter-wuerzburg@jobcenter-ge.de

Ausgesuchte Links und Informationen:

Wiedereinstiegsrechner
KulturTafel Würzburg
Angestöpselt e.V. (ehem. Computerspende)