Vergaben und Partner

  • Arbeitsmarktdienstleistungen (AMDL) werden aufgrund dieser Aufgabenübertragung durch das Vergabeverfahren des Regionalen Einkaufszentrums (REZ) Bayern im Auftrag des Jobcenters auf Grundlage der Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO) bzw. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) realisiert. Der Einkauf von AMDL erfolgt durch elektronische Vergabeverfahren, die über die elektronische Vergabeplattform des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern (e-Vergabe-Plattform) www.evergabe-online.de durchgeführt werden.
  • Soweit die Vergabeverfahren durch das Jobcenter selbst durchgeführt werden, erfolgt die Vergabebekanntmachung gem. § 30 UVgO ab einem Auftragswert von 25.000 € für die Dauer von 3 Monaten nach der Durchführung einer Beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb oder einer Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb auf dieser Seite.

    Aktuelle Vergabebekanntmachung(en):
    • Name u. Anschrift Auftraggeber / Beschaffungsstelle:
      Jobcenter Stadt Würzburg, Bahnhofstr. 7, 97070 Würzburg mit
      Loesungenfinden.org GbR, Adolf-Silverberg-Str. 34A, 50181 Bedburg
    • Name des beauftragten Unternehmens (natürliche Personen anonym oder nach vorheriger Einwilligung):
      diba – Institut für Gewaltprävention, Nikolaus-Otto-Str. 1a, 24783 Osterrönfeld
    • Verfahrensart:
      Verhandlungsvergabe mit einem Teilnahmewettbewerb
    • Art und Umfang der Leistung:
      Gewaltschutzprävention (u.a. Schulung Mitarbeitende, Hausbegehungen) bis 33.450 €  
    • Zeitraum der Leistungserbringung:
      Rahmenvertrag für Zeitraum 01.07.2021 – 30.06.2021 mit Verlängerungsoptionen